Am Mittwoch (22.01.2020) gewannen die Mädchen der Wettkampfklasse II des Gymnasiums Nordhorn das Bezirksfinale in Rastede.

  • bild01bild01

Nachdem die Nordhornerinnen die erste Partie gegen Bramsche für sich entscheiden konnten, unterlagen sie dem Gymnasium aus Lohne mit nur einem Punkt. Aufgrund des Torverhältnisses belegten die Mädchen dennoch den 1. Platz in ihrer Gruppe und zogen in das Halbfinale gegen das hochmotivierte Team der KGS Rastede ein. Das Finale in greifbarer Nähe, fanden die Mädchen immer wieder die Lücken in der Abwehrformation der Spielerinnen aus Rastede und erkämpften sich den Sieg. In einem spannungsreichen Finale spielte das Gymnasium Nordhorn erneut gegen das Greselius-Gymnasium aus Bramsche, das sie mit einem knappen Ergebnis von 13 zu 12 Toren besiegen konnten.

Ein herzliches Dankeschön für die tolle Atmosphäre und die hervorragende Organisation gebührt den Kolleginnen und Kollegen der KGS Rastede sowie allen Schiedsrichter*innen und Helfer*innen. Darüber hinaus haben wir uns sehr über die fantastische Vorbereitung durch Alex Terwolbeck gefreut und blicken gespannt dem Landesentscheid am 11. März in Barsinghausen entgegen, an dem unsere Mädchen auch auf internationale Stars aus dem Handballsport hoffen dürfen.

Zum erfolgreichen Team gehören: Jelka Strootmann, Jennifer Böhm, Lena Muhlmann, Maya Rakers, Tilda Rötterink, Livia Schaffstein, Philine Raether, Emma Große Lögten, Theresa Busmann, Hannah Sloot und Maris Arnds gecoacht von Merit Wolter und Viktoria Lytze.

Linda Bloms

Wir haben es wieder getan. Zum fünften Mal in Folge haben Schüler unserer Schule am 22.01.20 den Regionalwettbewerb ‚Jugend debattiert' für sich entscheiden können. Thomas Koning und Moritz Brandt (Q12) haben es geschafft sich in ihrer Altersklasse gegen alle anderen Debattant:innen durchzusetzen und die Plätze 1 und 2 errungen. Somit dürfen beide zunächst zum Siegerseminar nach Bad Nenndorf und anschließend zum Landesentscheid nach Hannover reisen.

  • bild01bild01

Sarmad Al-Alwan (8d) und Leonie Els (10b) belegten ebenfalls sehr gute Platzierungen, die jedoch nicht für das Finale reichten. In ihrer Altersklasse gewannen Schüler:innen des Greselius Gymnasium Bramsche sowie der Oberschule Spelle.

Die Debattenfragen waren vielfältig - von einer Handynutzungsbeschränkung für Jugendliche über gesellschaftliches Engagement bis hin zu Klimanotstandsgesetzen. Die Juroren der Region Hase-Ems-Vechte haben insgesamt sehr intensive und enge Debatten von den insgesamt 28 Schüler:innen aus acht Schulen hören dürfen. Wir wünschen Thomas und Moritz viel Erfolg im Landtag in Hannover und hoffen, dass dies nicht die Endstation ist.

Cem Pala

Am vergangenen Freitag (17.01.20) absolvierten unsere Schülerinnen und Schüler einen Trainingsnachmittag mit Alex Terwolbeck von der HSG Nordhorn-Lingen. In ihrer Leistung bestärkt und hoch motiviert, fahren die Mädchen der Wettkampfklasse II am kommenden Mittwoch zum Bezirksentscheid nach Rastede. Die Jungen spielen am 6.02.2020 in Wilhelmshafen. Wir bedanken uns sehr herzlich bei Alex Terwolbeck für die hervorragende Unterstützung. Jetzt heißt es Daumen drücken!

Linda Bloms

  • bild01bild01

Die Skifahrt 2020 war ein tolles Erlebnis und hat viel Freude bereitet.

Lars Schoppmann

  • bild01bild01

Kurz vor den Weihnachtferien (19.12.19) stand für alle 5. Klassen noch einmal ein Tag voller Bewegung auf dem Stundenplan. Bereits zum dritten Mal hatten die Patinnen und Paten einen Projekttag organisiert, bei dem spielerischer Wettkampf, Ausdauer und Gemeinschaftssinn gefordert waren. Alle 5. Klassen traten in einem American-Gladiator-Wettkampf an und mussten sich kräftig ins Zeug legen, um einen Geschicklichkeitsparcours zu durchlaufen bzw. die gegnerische Mannschaft mit Softbällen aus dem Parcours zu werfen. Letztlich konnte sich die Klasse 5A durchsetzen und die 5Dm und die 5E auf die Plätze zwei und drei verweisen. Auch wenn der ein oder andere noch dem knapp verpassten Sieg nachtrauerte, war es für alle Schülerinnen und Schüler sicherlich ein spannender, aktiver und fröhlicher Tag.

  • bild01bild01


So kannte Herr Langlet am Ende nicht nur den Gewinnern gratulieren, sondern auch den zahlreichen Helferinnen und Helfern danken: den Patinnen und Paten, dem Sport-LK und Herrn Röttger sowie den Schulsanitätern, die alle gemeinsam und sehr tatkräftig zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.

Martin Keller